Gleich 18 Sudoku 9×9 Spiele warten hier auf der 3-seitigen PDF-Vorlage zum Ausdrucken darauf, gelöst zu werden. Die Zahlenrätsel reichen von mittel bis schwer und machen sich als Zeitvertreib sicherlich gut! Sudoku ist ein fesselndes Logikrätsel und die Schönheit von Sudoku liegt in seiner Einfachheit. Es sind keine mathematischen Kenntnisse erforderlich, nur Logik und Geduld. Jedes Rätsel hat genau eine Lösung, und jede kann durch sorgfältige Überlegung gefunden werden. Der Schlüssel liegt darin, systematisch vorzugehen, gut zu beobachten und eine Strategie zu haben. Mit der Zeit und Übung wirst du schneller und intuitiver in der Lage sein, diese Rätsel zu lösen. Und das Beste daran? Es gibt unzählige Sudoku-Rätsel, die nur darauf warten, gelöst zu werden! Viel Spaß beim Zahlen-Puzzel!


Hier downloaden als PDF


Die Regeln sind recht einfach zu verstehen, und hier erkläre ich sie zusammen mit einigen Tipps, die Dir sicher helfen, die Rätsel zu lösen.

Grundregeln von Sudoku:

  1. Ziel des Spiels: Das Ziel von Sudoku ist es, ein 9×9-Raster so zu vervollständigen, dass jede Zeile, jede Spalte und jeder der neun 3×3-Blöcke alle Zahlen von 1 bis 9 genau einmal enthält.
  2. Start des Spiels: Ein Sudoku-Rätsel beginnt mit einem teilweise gefüllten Gitter. Einige Zahlen sind bereits vorgegeben; diese dienen als Hinweise, um das Rätsel zu lösen.
  3. Keine Wiederholungen: In KEINER Zeile oder Spalte darf sich eine Zahl wiederholen. Das gleiche gilt für jeden der 3×3-Blöcke. Die Zahlen 1 bis 9 sind jeweils nur einmal enthalten.
  4. Kein Raten: Theoretisch ist es möglich, ein Sudoku durch Ausprobieren zu lösen, aber der richtige Weg ist die Anwendung von Logik. Nicht raten -> denken (:

Tipps zum Lösen von Sudoku-Rätseln:

  1. Einzeln Betrachten: Beginne damit, das Gitter Zeile für Zeile, Spalte für Spalte und Block für Block zu analysieren und offensichtliche Lücken zu füllen, wo eine Zahl eindeutig nur an einer Stelle stehen kann.
  2. Zahlen ausschließen: Schau dir die vorhandenen Zahlen an und schließe mögliche Positionen für die fehlenden Zahlen aus. Wenn in einem Block, einer Reihe oder einer Spalte eine Zahl nur an einem Ort stehen kann, fülle diese Stelle.
  3. Mögliche Zahlen notieren: Wenn Du unsicher bist, wo eine Zahl hingehört, notiere die möglichen Stellen klein in den Ecken des Feldes. Sobald Du eine dieser Möglichkeiten ausschließen kannst, wird die Wahl einfacher.
  4. Schrittweise vorgehen: Gehe methodisch vor. Konzentrier dich zunächst auf die offensichtlichsten Zahlen und schreite dann zu komplexeren Überlegungen vor.
  5. Überprüfe die Schritte: Jedes Mal, wenn du eine Zahl platzierst, überprüfe, ob sie die Grundregeln erfüllt. Das spart Zeit, da Fehler frühzeitig entdeckt werden können.
  6. Geduld bewahren: Manchmal kannst du an einem Punkt ankommen, an dem du nicht sofort sehen kannst, wie es weitergeht. Bleib geduldig und überprüfe die Zahlen erneut. Manchmal eröffnet die Betrachtung aus einer anderen Perspektive neue Möglichkeiten.

Per WhatsApp teilen