Mach den großen Sprung mit unserem zauberhaften Seepferdchen-Zertifikat als Urkunde zum Ausdrucken! Hat dein kleiner Wassersprudel das Seepferdchen-Abzeichen mit Bravour gemeistert? Dann ist es an der Zeit, diesen fantastischen Meilenstein mit etwas ganz Besonderem zu feiern. Unsere liebevoll gestaltete Seepferdchen-Urkunde ist mehr als nur ein Stück Papier – es ist ein Sprungbrett in die Welt der Schwimmer, ein Zeugnis des Mutes und der Entschlossenheit deines Kindes.


Hier downloaden als PDF


Mit unserer PDF-Vorlage kannst du eine persönliche Note hinzufügen, die die Herzen höher schlagen lässt. Es gibt Platz für den Namen der/des stolzen Schwimmers/in, ein paar herzliche Zeilen, die von dir oder von den stolzen Lehrerinnen und Lehrern kommen können, sowie für Unterschriften und das Datum des großen Tages. Diese individuell gestaltete Urkunde für das bestandene Seepferdchen ist nicht nur eine wunderschöne Erinnerung an den Moment, in dem die Schwimmflügel der Vergangenheit angehörten, sondern auch eine bestärkende Botschaft, die den kleinen Schwimmhelden mit Stolz erfüllen wird.

Stell dir die leuchtenden Augen vor, wenn du dieses Zertifikat als Geschenk überreichst – ein Zeugnis ihres Könnens und ein Ansporn, weiterhin mutig und mit Freude durchs Wasser zu pflügen. Dieses einzigartige Geschenk ist der perfekte Weg, um den wertvollen Meilenstein des Seepferdchens zu feiern. Es sagt: „Du bist großartig!“ auf eine Art und Weise, die noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Also, worauf wartest du? Tauche ein in die Freude des Schenkens und mach die Seepferdchen-Prüfung deines Kindes zu einem unvergesslichen Erlebnis. Mit unserem Seepferdchen-Zertifikat wird der Stolz und die Freude, die mit diesem besonderen Augenblick einhergehen, für immer festgehalten. Lass uns gemeinsam dafür sorgen, dass unsere kleinen Schwimmstars sich so fantastisch fühlen, wie sie sind!

Wir haben das PDF 3-seitig gestaltet:

  1. Seite: Zertifikat mit bestandenen Leitungen und Text
  2. Seite: Glückwunschtext
  3. Seite: Zertifikat Blanko zum Ausfüllen, so können auch andere Schwimmleistungen gefeiert werden

Du kannst natürlich nur die Seite beim Drucken auswählen, die Du willst. Wenn Du keinen Farbdrucker hast, ist es nicht schlimm. Auch in schwarz/weiß macht das Zertifikat gute Laune und Du kannst es noch bemalen!

Meine Schwester ist Grundschullehrerin und macht auch die Prüfungen mit ihren Schüler:innnen und gibt gerne immer einen besonderen Schmankerl des Lobes mit. Die Urkunde ersetzt keinen Schwimmkurs, sie soll einfach Freude machen! Natürlich geben wir daher auch allen Lehrer:innen da draußen die Erlaubnis, die Urkunde zu verwenden, denn es macht die Kids einfach stolz und kleine Sprünge können großes bewirken!

Das Seepferdchen-Abzeichen ist ein erster Schritt, der zeigt, dass Kinder grundlegende Schwimmfähigkeiten besitzen, aber Sicherheit im Wasser ist immer eine fortlaufende Lernangelegenheit. Hier sind einige wichtige Baderegeln:

  1. Nie alleine schwimmen gehen: Kinder sollten immer in Begleitung eines Erwachsenen oder einer verantwortungsbewussten Person sein, wenn sie in der Nähe von Wasser sind.
  2. Gewässer einschätzen lernen: Bevor man ins Wasser geht, sollte man die Tiefe, die Strömung und mögliche Gefahren wie Steine oder Pflanzen einschätzen.
  3. Schwimmhilfen verwenden: Selbst wenn ein Kind das Seepferdchen hat, sind Schwimmhilfen in unbekannten oder tieferen Gewässern zu empfehlen.
  4. Langsam ins Wasser gehen: Um den Körper an die Wassertemperatur zu gewöhnen und einen Kälteschock zu vermeiden, sollte man langsam ins Wasser gehen.
  5. Nicht springen oder stoßen: Im und am Wasser sollte nicht geschubst oder gesprungen werden, vor allem nicht in der Nähe anderer Menschen.
  6. Atmung kontrollieren: Kinder sollten lernen, ihre Atmung beim Schwimmen zu kontrollieren, um Panik und Erschöpfung zu vermeiden.
  7. Ruhe bewahren: Bei Schwierigkeiten im Wasser ist es wichtig, ruhig zu bleiben und, wenn möglich, auf dem Rücken zu schwimmen und um Hilfe zu rufen.
  8. Keine gefährlichen Tauchspiele: Spiele, die langes Unterwassertauchen erfordern, sollten vermieden werden, um das Risiko des „Trockenen Ertrinkens“ oder der sekundären Ertrinkensgefahr zu minimieren.
  9. Badebereiche respektieren: Schwimmen sollte nur in ausgewiesenen Badebereichen stattfinden, wo Rettungsschwimmer anwesend sind.
  10. Lernen, Hilfe zu holen: Kinder sollten wissen, wie sie im Notfall Hilfe holen können, sei es durch lautes Rufen oder das Betätigen eines Alarms.

Diese Regeln dienen als Grundlage für die Sicherheit im und am Wasser. Es ist wichtig, dass Kinder nicht nur schwimmen lernen, sondern auch verstehen, wie sie sich sicher im Wasser verhalten können. Eltern und Betreuer:innen sollten regelmäßig mit den Kindern über diese Regeln sprechen und sie im Umgang mit Wasser üben. Wir von helpfully.de lieben schwimmen, sind aber Laien, wenn es um den Lehrauftrag fremder Kinder geht – dies sind einfach Lebenserfahrungen, den Rest überlassen wir Euch (:


 

Per WhatsApp teilen